Unsere bisherigen Ausstellungen:
2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001


Kultivierte Erde - Fotografien von Oliver Lasserre31.01. - 18.03.2007
Kultivierte Erde -
Fotografien von Oliver Lasserre


Die landwirtschaftliche Nutzung prägt das Gesicht unserer Erde. Der Mensch schafft aus der Wildnis seit Jahrtausenden eine Kulturlandschaft. Durch die Bewirtschaftung entstehen geordnete Konturen und Flächen von beeindruckender Gestalt. Der Landschaftsarchitekt Olivier Lasserre aus Lausanne begann vor einigen Jahren, Agrarflächen aus der Luft zu fotografieren, aus einer mittleren Distanz, die etwa der Flughöhe eines Helikopters entspricht. Damit ist es ihm möglich, die Regelmäßigkeit einer Kulturlandschaft exzellent vor die Augen des Betrachters zu führen. Diese überraschende Bildkunst, der vom Menschen kultivierten Erde, die abstrakt erscheinen, erzählen aber tatsächlich von handfester Agrarwirtschaft. Die Luftaufnahmen von Olivier Lasserre zeigen, mit welch deutlicher Handschrift sich der Mensch der Erde bedient und sein "tägliches Brot" erzeugt. Ihm ist mit dieser Arbeit ein Lehrstück über die Folgen des Perspektivwechsels gelungen: Wer in die Luft geht, kann die Natur ganz neu entdecken.



06.05. - 04.11.2007Seelen, Brezeln, Hungerbrote â Vom täglichen Leben und brotlosen Zeiten in Baden und Württemberg
"Seelen, Brezeln, Hungerbrote "

Vom täglichen Leben und brotlosen Zeiten in Baden und Württemberg

Heute ist die Frage nach dem Lebensmittel Brot in unseren Breiten mehr eine Frage des Geschmackerlebnisses als des Habens. Deutschlandweit können die Verbraucherinnen und Verbraucher zwischen mehr als 300 verschiedenen Brotsorten sowie rund 1200 Sorten Klein- und Feingebäck wählen. Und nicht zufällig ist auch in Baden-Württemberg der Appetit auf Brot und Backwaren ungebrochen, erlebt man doch auch oder gerade hier ein besonders aktives Bäckerhandwerk, das neben der Grundversorgung die Tradition spezieller Brote und Kleingebäcke wie Seelen oder Brezeln pflegt. Ungeachtet dieser Fülle ist die Geschichte des Brotes untrennbar verbunden mit der Sorge darum und so nimmt Brot als Symbol für alles, was das Leben des Menschen ausmacht, in der Historie eine zentrale Rolle ein und war Auslöser zahlreicher Revolutionen und sozialer Unruhen. Vor diesem Hintergrund hat eine regionale "Essgeschichte" viele Gesichter und verdeutlicht, dass Brot in seinen regionaltypischen Ausformungen eben nicht nur regionale Geschichte ist, sondern auch regionale Geschichte gemacht hat.

Hier können Sie den Artikel direkt bestellen

Zur Ausstellung erschien das Buch von Irene Krauß
"Seelen, Brezeln, Hungerbrote. Brotgeschichte(n) aus Baden und Württemberg"
Thorbecke Verlag, 200 Seiten, 2007, ISBN: 978-3-7995-0222-1






27.10. - 19.11.2007Ausstellung: Elisabeth von Thüringen und das tägliche Brot
Elisabeth von Thüringen und das tägliche Brot


Im Jahr 2007 feierten wir den 800. Geburtstag der heiligen Elisabeth, Landgräfin von Thüringen. Sie wird mit Recht als eine der größten deutschen Heiligen verehrt und zwar von Katholiken wie von Protestanten. Elisabeth ist Vorbild für die christliche Tugend der Nächstenliebe und gleichzeitig faszinierend als ungewöhnliche Frauengestalt ihrer Zeit. Die heilige Elisabeth verbindet praktizierte Caritas mit tiefer Gottesbeziehung, das heißt die Liebe zu Gott und die Liebe zu den Menschen bedingen sich bei ihr in selten konsequenter Weise. Nächstenliebe und soziale Gerechtigkeit bleiben als Begriffe abstrakt. Die große Heilige gibt solchen Prinzipien buchstäblich ein "Gesicht".






Ausstellung: Model von A-Z. Nachrichten in aller Munde02.12.2007 - 13.01.2008

Model von A-Z

Nachrichten in aller Munde


Als die Kunst des Lesens nur wenigen Bevölkerungsschichten vorbehalten war, konnten Bilder dagegen jeden erreichen. Nachrichten, Neuigkeiten, Geschichten und Erinnerungen wurden nicht nur weitererzählt, sondern anhand von Illustrationen weit verbreitet - nicht zuletzt auf gemodeltem Backwerk, das wie Zeitungen in großen Auflagen hergestellt werden konnte. Und dann schmeckte es auch noch gut! Die Model-Ausstellung im Museum der Brotkultur unternnahm eine Reise von A-Z durch den "Gebäckjournalismus" der letzten fünf Jahrhunderte.

 

 

 

Dauerausstellung
Vorschau
Archiv